Sitemap

Chillweek.com

 

4. Queer Festival Heidelberg vom 19.-22. Juli 2012

  • , ,
4. Queer Festival Heidelberg vom 19.-22. Juli 2012 -
   Renginys nebuvo atnaujintas
4. Queer Festival Heidelberg 19.-22. Juli 2012
im Karlstorbahnhof Heidelberg

***************************************
Link zum Online-Programmheft:
http://issuu.com/qmassaka/docs/queer-festival-heidelberg-2012?mode=window&backgroundColor=%23222222

***************************************

www.facebook.com/gay.heidelberg
www.karlstorbahnhof.de
www.queerheidelberg.tumblr.com


Programm:
----------------------
Donnerstag, 19.07.2012:
----------------------

20:00 Sektempfang und Eröffnung des Festivals durch den Heidelberger Bürgermeister Erichson

21:15 Queer Cinema im Karlstorkino: "Beginners"

US 2010 / R: Mike Mills / 102 Min / OmdtU / D: Christopher Plummer, Ewan McGregor, Mélanie Laurent u.a. / 35mm

Es geht um Oliver (Ewan McGregor), ein Mann, der einige Monate nach dem Tod seines Vaters endlich aus seiner Starre erwacht, als er der eigenwilligen Anna begegnet. Und während sie sein Leben erobert, kommen in ihm die Erinnerungen an seinen Vater zurück, der nach einer 44-jährigen Ehe mit 75 sein Coming-out hatte und sich in ein wildes und energiegeladenes schwules Leben stürzte.

Mit warmherziger Lakonik ergründet BEGINNERS die Irrwege und Überraschungen zwischenmenschlichen Daseins und zaubert ein augenzwinkerndes Abenteuer auf die Leinwand. Ein Film, der zeigt, wie unglaublich amüsant und prachtvoll das Leben sogar in seinen ernsten Momenten sein kann. Von Regisseur Mike Mills (THUMBSUCKER).



-----------------
Freitag, 20.07.2012:
-----------------

19:00 Queer Cinema im im Karlstorkino: "Stadt Land Fluss"

DE 2011 / R: Benjamin Cantu / 84 Min / D: Lukas Steltner, Kai-Michael Müller u.a. / digital

Bei der Ernte wird auch sonntags gearbeitet, der Stall muss immer sauber abgefegt sein, und wenn die Mutterkuh ihr Kalb nicht annimmt, wird es von Hand aufgezogen. Marko ist Auszubildender in einem großen Agrarbetrieb im Nuthe- Urstromtal, 60 km südlich von Berlin. Besteht er seine Abschlussprüfung, ist er Landwirt. Außerhalb der Arbeit hat er wenig Kontakte, die elf anderen Auszubildenden halten ihn für einen verschlossenen Einzelgänger. Aber als Jacob, ein neuer Praktikant, im Betrieb auftaucht, wagt sich Marko langsam aus der Rolle des Außenseiters heraus. Bei der Ernte, beim Abfahren des Getreides kommen sich die beiden jungen Männer langsam näher. Für einen Tag reißen sie nach Berlin aus und danach ist nichts mehr wie zuvor ...


21:00 Konzert und Performance Abend
mit: Chris Klopfer (Konzert) + Rampig (Heidelberger Theater und Performance Gruppe)

Chris Klopfer

Chris Klopfer ist Sänger der Kölner Indie-Band Nil. Während er seine Gedanken für Nil in deutscher Sprache zu Papier bringt, brachten ihn seine englischsprachigen Folksongs bereits auf die Bühne mit internationalen Größen wie Ben Kweller, Wintersleep, Matthew Hemerlein und The Low Anthem. Im Duett mit Gisbert zu Knyphausen besingt Chris im Sommer 2011 auf dem Song Murmeltier die Großstadt-Tristesse zwischen Kotti und Friesenplatz. Im Januar 2012 erschien nun das erste Album The Moon.

Sein Debüt ist ein Mosaik der Erinnerung, eine Geschichte des Verharrens im ewig Gestgrigen, der Trennung und des Aufbruchs. Auf 10 rastlosen Songs spaziert der junge Klopfer durch ein Labyrinth verspielter Möglichkeiten. Zwischen Selbstzweifel, Schlaflosigkeit, Angst vor der Ein- und Zweisamkeit, zwischen der bedingungslosen Hin- und Aufgabe steht der gnadenlose Alltag der Trennungsbewältigung. Chris besingt die Stille danach mit der Wortgewalt des ewig rastlosen Enui Leonard Cohen, der Melancholie und Intimität eines Bon Iver und der selbstkritischen Distanzlosigkeit eines Townes van Zandt. Sein Debut ist eine auf wahren Begebenheiten basierende Nachkriegsgeschichte, im Schlafzimmer aufgenommen, aufwühlend wie der Liebesbrief vom verstorben geglaubten Ehemann.

www.chrisklopfer.com

RAMPIG
Die Theater- und Performancegruppe RAMPIG entstand im Jahr 2005 als erstes Projekt des neu konzipierten Theaterbereiches im Haus der Jugend in Heidelberg. Das Ensemble besteht aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 16 bis 25 Jahren, die unterschiedliche soziale und kulturelle Hintergründe haben und gemeinsam Theater spielen. Dies prägt nicht nur das Bild der Theatergruppe, sondern auch die Art der schauspielerischen Arbeit. Inhaltlich werden in den Stücken, die meist auf klassischen Vorlagen basieren, Fragen der Identifikation, persönlichen Freiheit und Weltauffassung aufgegriffen. Die Postdramatik wurde inzwischen zum wichtigsten künstlerischen Mittel. Die Inszenierungen zeichnen sich durch spezifische Raumlösungen und das Hinzuziehen der bildenden Künste aus.

www.rampig.de

------------------
Samstag, 21.07.2012:
------------------

19:00 Queer Cinema im Karlstorkino: "Beginners"

US 2010 / R: Mike Mills / 102 Min / OmdtU / D: Christopher Plummer, Ewan McGregor, Mélanie Laurent u.a. / 35mm

Es geht um Oliver (Ewan McGregor), ein Mann, der einige Monate nach dem Tod seines Vaters endlich aus seiner Starre erwacht, als er der eigenwilligen Anna begegnet. Und während sie sein Leben erobert, kommen in ihm die Erinnerungen an seinen Vater zurück, der nach einer 44-jährigen Ehe mit 75 sein Coming-out hatte und sich in ein wildes und energiegeladenes schwules Leben stürzte.

Mit warmherziger Lakonik ergründet BEGINNERS die Irrwege und Überraschungen zwischenmenschlichen Daseins und zaubert ein augenzwinkerndes Abenteuer auf die Leinwand. Ein Film, der zeigt, wie unglaublich amüsant und prachtvoll das Leben sogar in seinen ernsten Momenten sein kann. Von Regisseur Mike Mills (THUMBSUCKER).

-------
23:00 QMassaka - Queer Festival Edition mit Blitzkids mvt. (LiveAct) + Unheilbar DJ Team+ Chop Suey DJ Team
-------

QMassaka - Queer Festival Party mit Blitzkids mvt. (live):

QMassaka, das ist die Party für alle Homos, Heteros, Smegs, MSMs, Gabis und anderen Partyhungrigen, die in toleranter und offener Umgebung ausgelassen zu ausgewählten Indietronics, Electrobeats und Househäppchen feiern wollen. Dazu das Neueste aus Europas Musik-Metropolen. Zur großen Queer Festival QMassaka Edition sind bereits traditionell die befreundeten DJ Teams der Unheilbar sowie der Chop Suey Party mit dabei.

www.qmassaka.tumblr.com www.facebook.com/qmassaka

Blitzkids mvt. (Live Act):

Hinter Blitzkids mvt. steckt ein Künstlerkollektiv welches dieses Jahr auf dem neuen Warner Dancelabel „Bitclap“( Skrillex) ihr Debutalbum veröffentlichten. Aushängeschild der Gruppe ist Sängerin Nomi, welche nicht nur ihren Namen dem schwulen deutschen Opernsänger und Underground-Legende Klaus Nomi entlehnt. Blitzkids sind eine Hommage an das New York Ende der 70er Jahre wo sich Menschen noch in Auserirdische verliebten.
Kraftwerk, Spandau Ballett, Steve Strange, Boy George, Vivienne Westwood: das ist die erste Generation der Blitzkids oder auch New Romantics. Ein Haufen damals junger Menschen, die in einem Londoner Club namens Blitz ihre musikalische Heimat fanden. Ihr Schminke, Masken, Verkleidungen, verstanden sie als Stil und Performance nicht nur als Mode oder Style. Mit den Blitzkids auf dem Queer Festival ist die Idee Popmusik, Performance und Haltung zu verschmelzen noch immer lebendig und hat die Achtziger lange überlebt. In ihren Tracks kreuzen Frontfrau Nomi und ihre Produzenten pumpendem House und sägende Basslines. Das Ergebnis begeistert auch in Hollywood, ihr Track „Cold“ ist im Blockbuster „Chronicle“ zu hören. Wir freuen uns wahnsinnig aus sie.

www.blitzkids.eu

------------------
Sonntag, 22.07.2012:
------------------

11:30 Brunch auf Spendenbasis zu Gunsten der Aidshilfe Heidelberg im Klub K

Brunch auf Spendenbasis mit Musik und Überraschungen. Jeder gibt was er will und kann. Der Erlös kommt der AIDS Hilfe Heidelberg zugute.


19:00 Queer Cinema im Karlstorkino: "Sharayet - Eine Liebe in Teheran"

FR, IR, US 2011 / R: Maryam Keshavarz / 101 Min / D: Nikhol Boosheri, Sarah Kazemy u.a. / digital

Nach außen hin passen sich die beiden Schülerinnen Atafeh und Shirin den strengen Vorsätzen des öffentlichen Lebens in Teheran an, doch im Untergrund treffen sie sich mit anderen Jugendlichen auf geheimen Partys, experimentieren mit Sex und Drogen, tanzen zu Technomusik und träumen von einem freieren Leben. Bisher bildete auch Atafehs liberale Familie einen Schutzraum gegen die Moralpolizei und ihre rigiden Vorschriften. Doch als ihr Bruder Mehran nach einem Drogenentzug zurückkehrt und seinen Halt mehr und mehr im religiösen Fundamentalismus findet, wird Atafehs Freiheitsdrang auf eine harte Probe gestellt.


+ Foto-Ausstellung von Ina Grützbach im Foyer des Karlstorbahnhofs
+ Fair Trade Shirts von Sophysticated

über den Festival Zeitraum hinweg.



Wir freuen uns auf euch!

4. Queer Festival Heidelberg vom 19.-22. Juli 2012. 2012-07-19 21:00:00 - .
Attending: 72 (men: 100%, moterys: 0%)
Perþiûrëti ðá ávyká "Facebook"!  Click here
ATTENDING:

Renginio dalyviai

72 LANKYTI

Bûk pirmas, po daugiau savo dienoraðtá ir

Pridëti ðá praneðimà
Narës  |  Feedback
Copyright | Terms of Service | Privacy Policy